Touch the Silence – Einsteigerworkshop mit Carlos Martínez

By No Comments

Touch the Silence_Anmeldung_Nov2020

Wochenend-Workshop für EinsteigerInnen

 

Der zweitägige Einsteigerworkshop mit maximal 20 TeilnehmerInnen bietet die Möglichkeit, sich ein Bild von der Kunst der Pantomime zu machen. Mit verschiedenen Übungen, spielerischen Ausdrucksformen und ersten Hintergrundinformationen vermittelt Carlos Martinez einen Überblick über die faszinierende Welt der Körpersprache und ihrer unwiderstehlichen Ausdruckskraft.

Der Workshop gliedert sich in drei Teile:

  • Füsse. Erste Schritte
  • Hände. Die Luft berühren
  • Gesicht. Gedanken zeigen.
  • Körper. Das Herz öffnen.

Die Macht der Kränkung

By No Comments

Kränkungen und Vergebung An Verletzungen wachsen statt zerbrechen Details zum Inhalt des Seminars Im Tessin, Luganersee, traumhaftes Ambiente. Seminar jeweils Abends, Tagsüber Zeit für Gespräche, Wandern www.paladina.ch Tel 0041 (0) 91 611 20 00    info@paladina.ch Plus am 31 Mai 20 Theaterabend Markusevangelium in Paladina!

Mehr erfahren »

Auf Friedenskurs

By No Comments

Ein herzbewegendes Theaterstück von Bruderboot wird von Pfarrer
Fredy Staub eindrücklich mit dem Alltag verbunden. Ein atemberaubendes
Abendprogramm für alle, die sich neu vom Leben und vom Glauben
begeistern lassen wollen. Theater Bruderboot bringt die Geschichte zweier Brüder auf die Bühne, die nach Jahren ohne Kontakt einen Briefwechsel beginnen. Ihre Briefe sind anfangs voller Hass und Wut. Doch mehr und mehr sehen sie sich gespiegelt in den eigenen Fehlern. In den Schwächen des Gegenübers erkennen sie schliesslicheinen Bruder.

Fredy Staub zeigt in der Spannung zwischen verloren sein und gefunden
werden auf, wie aus Erfahrungen wertvolle Einsichten und aus Ent-
täuschungen hoffnungsvolle Zukunftsperspektiven entstehen können.
Freuen Sie sich auf einen inspirierenden und herausfordenden Abend!
Bringen Sie sich auf Friedenskurs.

Auf Friedenskurs

By No Comments

Ein herzbewegendes Theaterstück von Bruderboot wird von Pfarrer
Fredy Staub eindrücklich mit dem Alltag verbunden. Ein atemberaubendes
Abendprogramm für alle, die sich neu vom Leben und vom Glauben
begeistern lassen wollen. Theater Bruderboot bringt die Geschichte zweier Brüder auf die Bühne, die nach Jahren ohne Kontakt einen Briefwechsel beginnen. Ihre Briefe sind anfangs voller Hass und Wut. Doch mehr und mehr sehen sie sich gespiegelt in den eigenen Fehlern. In den Schwächen des Gegenübers erkennen sie schliesslicheinen Bruder.

Fredy Staub zeigt in der Spannung zwischen verloren sein und gefunden
werden auf, wie aus Erfahrungen wertvolle Einsichten und aus Ent-
täuschungen hoffnungsvolle Zukunftsperspektiven entstehen können.
Freuen Sie sich auf einen inspirierenden und herausfordenden Abend!
Bringen Sie sich auf Friedenskurs.

Auf Friedenskurs

By No Comments

Ein herzbewegendes Theaterstück von Bruderboot wird von Pfarrer
Fredy Staub eindrücklich mit dem Alltag verbunden. Ein atemberaubendes
Abendprogramm für alle, die sich neu vom Leben und vom Glauben
begeistern lassen wollen. Theater Bruderboot bringt die Geschichte zweier Brüder auf die Bühne, die nach Jahren ohne Kontakt einen Briefwechsel beginnen. Ihre Briefe sind anfangs voller Hass und Wut. Doch mehr und mehr sehen sie sich gespiegelt in den eigenen Fehlern. In den Schwächen des Gegenübers erkennen sie schliesslicheinen Bruder.

Fredy Staub zeigt in der Spannung zwischen verloren sein und gefunden
werden auf, wie aus Erfahrungen wertvolle Einsichten und aus Ent-
täuschungen hoffnungsvolle Zukunftsperspektiven entstehen können.
Freuen Sie sich auf einen inspirierenden und herausfordenden Abend!
Bringen Sie sich auf Friedenskurs.

Und die Ohren werden Augen machen

By No Comments

Ein Pantomime und ein Songpoet bieten ein kleines Fest für Augen und Ohren. Mit überraschenden und unverbrauchten Bildern, Tönen und Worten, leise gesagt und laut gedacht. Sie erzählen von Gott und der Welt so, wie es manche vielleicht niemals zuvor gesehen haben. Und nicht nur die Ohren werden Augen machen.

Jürgen Werth, geboren 1951 in Lüdenscheid.

Volontär und Redakteur bei der Westfälischen Rundschau in Dortmund, Hagen und Lüdenscheid.

Bis 2014 bei ERF Medien in Wetzlar, u. a. als verantwortlicher Redakteur für „e.r.f. junge welle“, als Chefredakteur und als Programmdirektor. Von 1994 bis zum Ende seiner Dienstzeit Direktor bzw. Vorstandsvorsitzender. TV-Moderator („Wartburg-Gespräche“ und „Werthe Gäste“) und Moderator der Großevangelisation „ProChrist“. Drei Jahre lang Sprecher beim „Wort zum Sonntag“ (ARD).

Von 2007 bis 2011 ehrenamtlicher Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz.

Carlos Martínez, geboren 1955 in Asturien
Steht seit 1982 als professioneller Schauspieler und Pantomime auf der Bühne. Gibt Pantomime Workshops, arbeitet als Referent für Körpersprache und nonverbale Kommunikation und ist Dozent an Universitäten und Schauspielschulen. Schrieb das Buch “Ungeschminkte Weisheiten” sowie zwei Pantomimen Handbücher und veröffentlichte fünf DVDs. Mehrfach ausgezeichnet, zuletzt von der WOLRD MIME ORGANISATION für seinen herausragenden Beitrag zur Pantomimenkunst.

Weitere Termine

Und die Ohren werden Augen machen

By No Comments

Ein Pantomime und ein Songpoet bieten ein kleines Fest für Augen und Ohren. Mit überraschenden und unverbrauchten Bildern, Tönen und Worten, leise gesagt und laut gedacht. Sie erzählen von Gott und der Welt so, wie es manche vielleicht niemals zuvor gesehen haben. Und nicht nur die Ohren werden Augen machen.

Jürgen Werth, geboren 1951 in Lüdenscheid.

Volontär und Redakteur bei der Westfälischen Rundschau in Dortmund, Hagen und Lüdenscheid.

Bis 2014 bei ERF Medien in Wetzlar, u. a. als verantwortlicher Redakteur für „e.r.f. junge welle“, als Chefredakteur und als Programmdirektor. Von 1994 bis zum Ende seiner Dienstzeit Direktor bzw. Vorstandsvorsitzender. TV-Moderator („Wartburg-Gespräche“ und „Werthe Gäste“) und Moderator der Großevangelisation „ProChrist“. Drei Jahre lang Sprecher beim „Wort zum Sonntag“ (ARD).

Von 2007 bis 2011 ehrenamtlicher Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz.

Carlos Martínez, geboren 1955 in Asturien
Steht seit 1982 als professioneller Schauspieler und Pantomime auf der Bühne. Gibt Pantomime Workshops, arbeitet als Referent für Körpersprache und nonverbale Kommunikation und ist Dozent an Universitäten und Schauspielschulen. Schrieb das Buch “Ungeschminkte Weisheiten” sowie zwei Pantomimen Handbücher und veröffentlichte fünf DVDs. Mehrfach ausgezeichnet, zuletzt von der WOLRD MIME ORGANISATION für seinen herausragenden Beitrag zur Pantomimenkunst.

Weitere Termine

Und die Ohren werden Augen machen

By No Comments

Ein Pantomime und ein Songpoet bieten ein kleines Fest für Augen und Ohren. Mit überraschenden und unverbrauchten Bildern, Tönen und Worten, leise gesagt und laut gedacht. Sie erzählen von Gott und der Welt so, wie es manche vielleicht niemals zuvor gesehen haben. Und nicht nur die Ohren werden Augen machen.

Jürgen Werth, geboren 1951 in Lüdenscheid.

Volontär und Redakteur bei der Westfälischen Rundschau in Dortmund, Hagen und Lüdenscheid.

Bis 2014 bei ERF Medien in Wetzlar, u. a. als verantwortlicher Redakteur für „e.r.f. junge welle“, als Chefredakteur und als Programmdirektor. Von 1994 bis zum Ende seiner Dienstzeit Direktor bzw. Vorstandsvorsitzender. TV-Moderator („Wartburg-Gespräche“ und „Werthe Gäste“) und Moderator der Großevangelisation „ProChrist“. Drei Jahre lang Sprecher beim „Wort zum Sonntag“ (ARD).

Von 2007 bis 2011 ehrenamtlicher Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz.

Carlos Martínez, geboren 1955 in Asturien
Steht seit 1982 als professioneller Schauspieler und Pantomime auf der Bühne. Gibt Pantomime Workshops, arbeitet als Referent für Körpersprache und nonverbale Kommunikation und ist Dozent an Universitäten und Schauspielschulen. Schrieb das Buch “Ungeschminkte Weisheiten” sowie zwei Pantomimen Handbücher und veröffentlichte fünf DVDs. Mehrfach ausgezeichnet, zuletzt von der WOLRD MIME ORGANISATION für seinen herausragenden Beitrag zur Pantomimenkunst.

Weitere Termine

Adrian Furrer spielt in ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN

By No Comments

Arsen und Spitzenhäubchen
Eine schwarze Komödie von Joseph Kesselring

Kurzinhalt
Der Theaterkritiker Mortimer Brewster muss kurz nach seiner Hochzeit feststellen, dass seine beiden Tanten – zwei liebenswerte ältere Damen, im wahrsten Sinne des Wortes einige Leichen im Keller haben.

Handlung
Die hilfsbereiten Schwestern Abby und Martha Brewster vergiften einsame ältere Herren, die bei ihnen Unterkunft suchen, um sie von ihrem „Leiden“ zu erlösen. Ihr Neffe Teddy, der sich für den amerikanischen Präsidenten Theodore Roosevelt hält, begräbt die Leichen im Keller. Alles läuft glatt, bis ihr Neffe Mortimer dem mörderischen Treiben auf die Spur kommt. Um seine Tanten zu schützen, versucht er die Morde seinem unzurechnungsfähigen Bruder anzuhängen und diesen in ein Heim einweisen zu lassen. Als aber auch noch Mortimers Bruder Jonathan, ein polizeilich gesuchter Serienmörder, auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Mortimer entgleitet das Krisenmanagement zusehends, weil Jonathan auch ihn zur Strecke zu bringen versucht. Während sich der Aberwitz immer weiter steigert, werden hinter den bürgerlichen Fassaden zudem erschreckende Abgründe sichtbar …

Webesite

Adrian Furrer spielt in BUNKERN / Ein Stück zur Sicherheit von Corinne Maier & Team

By No Comments

Ob Security-Apps für das Smartphone, Fahrradhelme, Überwachungskameras im öffentlichen Raum, Alarmanlagen für Haus und Wohnung, Schliessfächer, Hundeversicherungen, Schutzzäune oder Tresore für Goldbarren – gerade der Mensch in der Wohlstandsgesellschaft scheint heute so abgesichert zu leben wie noch nie. Und auch die Schweiz hat sich bestens vorbereitet für den Fall der Fälle. Nirgends wurden so flächendeckend Zivilschutzanlagen gebaut wie hier. Man könnte meinen, es gäbe mehr Bunker als Schweizer. Doch können wir uns jemals absolut sicher fühlen?

Die Basler Regisseurin Corinne Maier macht sich gemeinsam mit Schauspielerinnen und Schauspielern des Luzerner Theater auf die Suche nach Gründen und Abgründen menschlicher Absicherung: Ausgehend von persönlichen Erfahrungsberichten, Interviews mit Expertinnen und Recherchematerial wird die «Box» zum Bunker auf Zeit. Nur einige Fussminuten entfernt liegt der Sonnenbergtunnel, einst eine der grössten Zivilschutzanlagen der Welt. Im Ernstfall fänden hier mehr als 2 000 Personen Platz. Man mag das belächeln – doch wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Webseite

The First Jewish Arts Festival / Kibbutzurich

By No Comments

Willkommen zur bereits zweiten Ausgabe von KibbutZürich – the Jewish Arts Festival! Vom 21. bis 26. Mai 2019 erwartet Sie ein kunterbuntes Programm mit über 16 Events. Das Kulturfestival bietet an 6 Tagen eine breite Palette von Events aus den Bereichen Tanz, Musik, Workshops, Vorträge, Essen und vielem mehr. Es wird aufregend, magisch und ganz schön kommunikativ.

Webseite

Theateraufführung “die Brücke” mit Theater Bruderboot

By No Comments

DIE BRÜCKE

Der Zufall lässt in diesem Stück zwei Männer aufeinander prallen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Gustave, einen aufstrebenden Architekten und Jack, einen Clochard mit gebrochenem Lebenslauf. Die beiden können sich weder austehen noch ausweichen und doch nähern sie sich einander an. Dabei entdecken sie eine bis anhin gut verborgene Gemeinsamkeit, welche das Leben beider in neuem Licht erscheinen lässt. Sie werden ungefragt in die Vergangenheit katapultiert. Wird es den beiden gelingen einen Umgang mit eigener und fremder Schuld zu finden?

Eine Geschichte, die sich unaufhaltsam vorwärts bewegt und plötzlich mitten im Leben stehen bleibt. Ein Drama über das Scheitern, den Glauben und die Hoffnung, die in Apfelkernen wohnt.

www.bruderboot.ch

Theateraufführung “die Brücke” mit Theater Bruderboot

By No Comments

DIE BRÜCKE

Der Zufall lässt in diesem Stück zwei Männer aufeinander prallen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Gustave, einen aufstrebenden Architekten und Jack, einen Clochard mit gebrochenem Lebenslauf. Die beiden können sich weder austehen noch ausweichen und doch nähern sie sich einander an. Dabei entdecken sie eine bis anhin gut verborgene Gemeinsamkeit, welche das Leben beider in neuem Licht erscheinen lässt. Sie werden ungefragt in die Vergangenheit katapultiert. Wird es den beiden gelingen einen Umgang mit eigener und fremder Schuld zu finden?

Eine Geschichte, die sich unaufhaltsam vorwärts bewegt und plötzlich mitten im Leben stehen bleibt. Ein Drama über das Scheitern, den Glauben und die Hoffnung, die in Apfelkernen wohnt.

www.bruderboot.ch

Touch the Silence – mit Carlos Martínez

By No Comments

Wochenend-Workshop für EinsteigerInnen

Der zweitägige Einsteigerworkshop mit maximal 20 TeilnehmerInnen bietet die Möglichkeit, sich ein Bild von der Kunst der Pantomime zu machen. Mit verschiedenen Übungen, spielerischen Ausdrucksformen und ersten Hintergrundinformationen vermittelt Carlos Martinez einen Überblick über die faszinierende Welt der Körpersprache und ihrer unwiderstehlichen Ausdruckskraft.

Der Workshop gliedert sich in drei Teile:

  • Füsse. Erste Schritte
  • Hände. Die Luft berühren
  • Gesicht. Gedanken zeigen.
  • Körper. Das Herz öffnen

https://hotelseeblick.ch/images/SeeblickBalanceAG/EVENTS/Martinez_Workshops/Martinez_TouchTheSilence_Anmeldeformular.pdf

Prophetische Künste-Konferenz, Visual-Voice 2019

By No Comments

Künstler und kreativ Denkende aus ganz Europa treffen sich zum 3. Mal an der Visual Voice in Aarau, um sich gegenseitig zu inspirieren, zu motivieren und sichtbar werden zu lassen, wie einfach es ist, den Himmel auf die Erde zu bringen.
In den 23 verschiedenen Workshops wird ganz praktisch gezeigt, wie Gott Kunst und Kreativität gebrauchen möchte, um Menschenherzen zu berühren. Du wirst ausgerüstet, die Kultur in deinem Umfeld und in all den verschiedenen Bereichen der Gesellschaft leidenschaftlich, kreativ und mutig zu verändern.

Ein grosses, buntes Familientreffen der anderen Art.

(Über-)Lebenskünstler. Referat von Fredy Staub mit Theaterimpulsen vom Theater Bruderboot

By No Comments

Die evangelische Allianz Chur präsentiert ein Wochenende mit verschiedensten Veranstaltungen unter dem Motto “Abenteuer Leben”.

Pfarrer Fredy Staub hält am Samstag Abend ein Referat zum Thema (Über-)Lebenskünstler. Das Referat wird vom Theater Bruderboot mit 5 kurzen Theaterstücken begleitet.

19:00 Kulinarikangebot. Verpflegung an verschiedenen Ständen

20:00 Beginn Referat

www.allianzchur.ch

www.fredystaub.ch

www.bruderboot.ch

Theateraufführung “die Brücke”

By No Comments

Während einem Wochenende unter dem Motto “Abenteuer Leben” präsentiert die evangelische Allianz Chur, am Freitagabend, “die Brücke”. Ein Stück vom Theater Bruderboot.

Der Zufall lässt in diesem Stück zwei Männer aufeinander prallen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Gustave, einen aufstrebenden Architekten und Jack, einen Clochard mit gebrochenem Lebenslauf. Die beiden können sich weder austehen noch ausweichen und doch nähern sie sich einander an. Dabei entdecken sie eine bis anhin gut verborgene Gemeinsamkeit, welche das Leben beider in neuem Licht erscheinen lässt. Sie werden ungefragt in die Vergangenheit katapultiert. Wird es den beiden gelingen einen Umgang mit eigener und fremder Schuld zu finden?

 

Eine Geschichte, die sich unaufhaltsam vorwärts bewegt und plötzlich mitten im Leben stehen bleibt. Ein Drama über das Scheitern, den Glauben und die Hoffnung, die in Apfelkernen wohnt.

www.allianzchur.ch

www.bruderboot.ch

Lieber Bruder

By No Comments

Die Geschichte zweier Brüder, die nach über 12 Jahren ohne Kontakt einen Briefwechsel beginnen. Beide befinden sich an einem Tiefpunkt in ihren Leben und die Briefe sind anfangs voller Hass und Wut. Doch mehr und mehr sehen sie sich gespiegelt in den eigenen Fehlern und erkennen in den Schwächen des Gegenübers einen Bruder. Und plötzlich sind sie Leidensgenossen, die nichts mehr zu verlieren haben und deshalb nur noch gewinnen können. Sie nähern sich einander an und erhalten unerwartet eine ganz neue Perspektive.

Seeblick Höhenhotel

Lieber Bruder

Der UmkehrHerr

By No Comments

Kai Fleck ist ein richtiger Unglücksrabe. Alles, was schief gehen kann, geht schief. Er hält keine grossen Stücke auf sich. Da begenet ihm eines Tages völlig unerwartet ein komischer Kauz: Der UmkehrHerr hilft Kai die Dinge anders zu betrachten. Liebevoll verschroben nimmt sich der UmkehrHerr Zeit und hilft Kai sich seinen Ängsten zu stellen. Und plötzlich findet er sich in anderen Welten wieder, muss gegen Drachen kämpfen, mit alten Schulkollegen fertig werden und sich mit schrumpfenden Ballonen auseinander setzen.

Ein Theater für Kinder ab 5 Jahren, mit vielen zauberhaften Momenten für die ganze Familie.

Spurwechsel Glarus

Der UmkehrHerr

Lieber Bruder

By No Comments

Die Geschichte zweier Brüder, die nach über 12 Jahren ohne Kontakt einen Briefwechsel beginnen. Beide befinden sich an einem Tiefpunkt in ihren Leben und die Briefe sind anfangs voller Hass und Wut. Doch mehr und mehr sehen sie sich gespiegelt in den eigenen Fehlern und erkennen in den Schwächen des Gegenübers einen Bruder. Und plötzlich sind sie Leidensgenossen, die nichts mehr zu verlieren haben und deshalb nur noch gewinnen können. Sie nähern sich einander an und erhalten unerwartet eine ganz neue Perspektive.

Spurwechsel Glarus

Lieber Bruder

„Biedermann und die Brandstifter“ Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch- copy

By No Comments

Der Haarölfabrikant Gottlieb Biedermann nimmt in seinem Haus zwei Männer auf (Schmitz und Eisenring), die er auf seinem Dachboden hausen lässt. Biedermann muss feststellen, dass Schmitz und Eisenring auf dem Dachboden Benzinfässer einlagern und mit Zündschnur und Zündkapseln hantieren. Er lädt die beiden Männer zum Abendessen ein und fragt sie bei dieser Gelegenheit, wer sie seien und was sie wollten. Offen gestehen sie ihm, dass sie Brandstifter sind. Biedermann hält diese Auskunft aber für einen Scherz (obwohl es in letzter Zeit mehrfach zu Brandstiftungen gekommen ist), verbrüdert sich mit ihnen und gibt ihnen die verlangten Streichhölzer…

Max Frischs 1958 in Zürich uraufgeführte Tragikomödie schildert die absichtliche Blindheit seines Protagonisten gegenüber einer sich zusammenbrauenden Gefahr.

Die Zuschauertribüne ist gedeckt.
Gespielt wird bei jeder Witterung, ausser bei Dauerregen oder Sturm.
Ab 18.00 Uhr Einlass und Bewirtung.
Aufführungsdauer: 20.30 – ca. 22.30 Uhr, eine Pause

Premiere

Donnerstag, 12. Juli 2018, 20:30 Uhr


Aufführungen

jeweils 20.30 Uhr

 

Juli

Do 12.7.  /  Fr 13.7.  /  Sa 14.7.

Di 17.7.  /  Mi 18.7.  /  Do 19.7.  /  Fr 20.7.  /  Sa 21.7.

Di 24.7.  /  Mi 25.7.  /  Do 26.7.  /  Fr 27.7.  /  Sa 28.7.

Di 31.7.

 

August

Do 2.8.  /  Fr 3.8.  /  Sa 4.8.

Di 7.8.  /  Mi 8.8.  /  Do 9.8.

 

www.see-burgtheater.ch

„Biedermann und die Brandstifter“ Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch

By No Comments

Der Haarölfabrikant Gottlieb Biedermann nimmt in seinem Haus zwei Männer auf (Schmitz und Eisenring), die er auf seinem Dachboden hausen lässt. Biedermann muss feststellen, dass Schmitz und Eisenring auf dem Dachboden Benzinfässer einlagern und mit Zündschnur und Zündkapseln hantieren. Er lädt die beiden Männer zum Abendessen ein und fragt sie bei dieser Gelegenheit, wer sie seien und was sie wollten. Offen gestehen sie ihm, dass sie Brandstifter sind. Biedermann hält diese Auskunft aber für einen Scherz (obwohl es in letzter Zeit mehrfach zu Brandstiftungen gekommen ist), verbrüdert sich mit ihnen und gibt ihnen die verlangten Streichhölzer…

Max Frischs 1958 in Zürich uraufgeführte Tragikomödie schildert die absichtliche Blindheit seines Protagonisten gegenüber einer sich zusammenbrauenden Gefahr.

Die Zuschauertribüne ist gedeckt.
Gespielt wird bei jeder Witterung, ausser bei Dauerregen oder Sturm.
Ab 18.00 Uhr Einlass und Bewirtung.
Aufführungsdauer: 20.30 – ca. 22.30 Uhr, eine Pause

Premiere

Donnerstag, 12. Juli 2018, 20:30 Uhr


Aufführungen

jeweils 20.30 Uhr

 

Juli

Do 12.7.  /  Fr 13.7.  /  Sa 14.7.

Di 17.7.  /  Mi 18.7.  /  Do 19.7.  /  Fr 20.7.  /  Sa 21.7.

Di 24.7.  /  Mi 25.7.  /  Do 26.7.  /  Fr 27.7.  /  Sa 28.7.

Di 31.7.

 

August

Do 2.8.  /  Fr 3.8.  /  Sa 4.8.

Di 7.8.  /  Mi 8.8.  /  Do 9.8.

www.see-burgtheater.ch

CARLOS MARTINEZ spielt „Human Rights“

By No Comments

Human Rights – 70 Jahre Menschenrechte

Woraus besteht der Wert eines Menschen? Wer bestimmt ihn? Und wer ist da, ihn zu verteidigen? Das Programm “Human Rights” ist der Allgemeinen Menschenrechtserklärung gewidmet.

Gnadenlos und ohne Umschweife steigt Carlos Martínez mit einer Triage am Babyfliessband ins Thema ein: Brauchbar – wegwerfen – brauchbar – wegwerfen – wegwerfen – brauchbar… Säuglinge mit Mängeln werden erschlagen. In Human Rights erlebt das Publikum ein Wechselbad der Gefühle. Denn Carlos Martínez wäre nicht Carlos Martínez, wenn in seinem Programm nicht auch herzhaft gelacht werden könnte.

Veranstalter:
La Cappella, Allmendstr. 24, Bern
https://www.la-cappella.ch/de/hauptnavigation/spielplan/human-rights-465-4.html

Tickets:
https://www.la-cappella.ch/de/hauptnavigation/tickets/tickets-bestellen-11.html?add_date_ticket=1255
oder
Reservationen telefonisch unter Tel. 031 332 80 22

YouTube-Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=woHttV49gi4

“Touch the Silence” – Theater Workshop mit Carlos Martínez

By No Comments

Wochenend-Workshop für EinsteigerInnen

Der zweitägige Einsteigerworkshop mit maximal 20 TeilnehmerInnen bietet die Möglichkeit, sich ein Bild von der Kunst der Pantomime zu machen. Mit verschiedenen Übungen, spielerischen Ausdrucksformen und ersten Hintergrundinformationen vermittelt Carlos Martinez einen Überblick über die faszinierende Welt der Körpersprache und ihrer unwiderstehlichen Ausdruckskraft.

Der Workshop gliedert sich in drei Teile:

  • Füsse. Erste Schritte
  • Hände. Die Luft berühren
  • Gesicht. Gedanken zeigen.
  • Körper. Das Herz öffnen.

Info: +41 41 624 41 41
Anmeldung hier

Carlos Martínez – Theaterworkshop “Touch the Silence”

By No Comments

Der ideale Einsteiger Kurs für alle, die mehr über KÖRPERSPRACHE, über NONVERBALE KOMMUNIKATION  und / oder über THEATER wissen möchten.

Programm
• Füsse – Erste Schritte. Die Basis des Körpers.
• Hände – Die Luft berühren. Handschuhe machen noch keinen Mimen.
• Gesicht – Gedanken zeigen. Wie sich Emotionen darin spiegeln.
• Körper – Das Herz öffnen. Die „Zutaten“ eines Charakters.
• Specials und Vertiefung.
 Inhalt
Carlos Martínez verfügt dank seiner universellen Sprache, der Pantomime, über eine besondere Begabung, mit Menschen schnell einen direkten Draht herzustellen. Bühnenprogramm und das Weitervermitteln seiner Kunst sind für ihn Inszenierung, Zwiegespräch und Improvisation. Der Workshop wird in Englisch gehalten.
Der Kurs für Einsteiger ist vorwiegend physisch, also auf Vormachen – Nachmachen angelegt.
Telefonische Informationen: 044 784 85 50 (PROFILE Productions)

Carlos Martínez – Mimologos

By No Comments

Individuell für jede Veranstaltung zusammengestellt, ist die Show “Mimologos” ein mitreißendes Programm aus Worten und Stille, in dem der spanische Pantomime Carlos Martínez ungeschminkt auftritt. Dies gibt dem Schauspieler die Möglichkeit, seine Pantomime-Stücke mit persönlichen Beobachtungen, Geschichten und Texten zu kombinieren. Die Stücke und die Worte werden dabei mit großer Sorgfalt ausgewählt, um ein Programm zu erschaffen, das dem Ziel des Veranstalters und den Erwartungen des Publikums gerecht wird. “Mimologos” spiegelt die kommunikative Identität des Mimen wider: professionelle Genauigkeit, Sensibilität, Menschlichkeit und Humor.

www.profile-productions.ch/carlosmartinez

Espresso-Bibel Theaterabend mit Eric Wehrlin

By No Comments

spresso-Bibel Theaterabend mit Eric Wehrlin

In 80 Min. um die Welt des Knülles

Sie fragen sich, was hat das bedeuten?

Ich weiss, Sie sind schwer beschäftigt und haben eigentlich kaum Zeit, ein Buch zu lesen und sich intensiv mit seinem Inhalt auseinander zu setzen.

Und wenn doch, weiss man bei der Bibel oft nicht, wo man nun am besten beginnt und wie man sie im Alltag auch anwenden kann.

Sie sind ständig auf dem Sprung. Sie haben keine Zeit, gemütlich Kaffee zu schlürfen und dabei die Bibel zu studieren. So können Sie an diesem Abend kurz und intensiv – wie bei einem Espresso – einen Blick hineinwerfen.

Ausserdem macht unsere Theateraufführung deutlich, dass die Bibel alles andere als „kalter Kaffee“ ist. Im Gegenteil. Ein Espresso ist schnell, stark, konzentriert und – gut.

Presse:

“Ein Schweizer mit Tempo…. Eine besondere Show: Lehrreich, köstlich – göttlich!”

Süddeutsche Zeitung

Gezeigt wird die Bibel im Plauderton, gepredigt wird ganz beiläufig.

Nachher sind Herz, Kopf und Zwerchfell gut durchblutet. So eindringlich und wortgewandt spielt Wehrlin, dass man ihn am liebsten als großen Bruder adoptieren möchte.

Idea-Spektrum

Evang. Kirche  20:oo
Kirchweg 5

5616 Meisterschwanden Schweiz

Eric Wehrlin, Schauspieler lebt in Salzburg

Geboren, aufgewachsen in der Schweiz. Scuola Teatro Dimitri Schweiz, Hochschule für darstellende Kunst Wien, Weiterbildung in Baltimore, USA.

Seit 30 Jahren an verschiedenen Theatern (Volkstheater, Künstlerhaus Wien, München, Köln, USA, Salzburger Festspiele,) TV-Filme. 5 Soloprogramme, Seminarleiter, Stimm- und Schauspieltrainer in Neuseeland, Buchautor.

www.eric-wehrlin.de

“Das Markusevangelium” – Ein Theaterabend mit Eric Wehrlin

By No Comments

 

“Das Markusevangelium” – Ein Theaterabend mit Eric Wehrlin. Schon seit 20 Jahren der Klassiker in der deutschen Theaterszene….

Presse: Eineinhalb Stunden lang wird ein Evangelium aus dem Neuen Testament einmal ganz anders geboten – und zwar in einem bemerkenswerten Soloprogramm des Schweizer Schauspielers Eric Wehrlin. Er spielt in seinem neuen Soloprogramm den Bericht des Markus, in einer klaren, verständlichen Sprache. Ein neuer, frischer Zugang zu einem Kunstwerk, das wie kein anderes unserer gesamte Kunst, Literatur und Kultur beeinflusst hat. Spannend wie ein Krimi

Presse

„Die Szenen sind in diesem Soloprogramm so wunderbar herausgearbeitet, es geht unter die Haut“

„Vermeintlich verstaubter Bibeltext kann unterhaltend und humorvoll sein“

„Solche Szenen zeigen, wie spannend die Bibel sein kann…“

„Ein außergewöhnlicher Abend“

Evang. Kirche
Georgstr 9
4810 Gmunden bei Linz
25 Mai 18
21 00 Uhr.

Carlos Martínez – “My Bible” – DVD Recording

By No Comments

Mit seinen Stücken, die auf Bibeltexten basieren, wurde Carlos Martínez zum Preisträger der ökumenischen Stiftung Bibel und Kultur gewählt. Daraus ist ein eigenes Programm entstanden mit  komischen, poetischen und dramatischen Szenen. Auch Bibelgeschichten, die aus den Zuschauerreihen gewünscht werden, improvisiert der Mime spontan. Zu guter Letzt verwickelt er sein Publikum in ein Gespräch um Inhalte, Werte und Quellen seiner Inspiration.   

Achtung: Diese Vorstellung wird aufgezeichnet und im August 2016 auf DVD veröffentlicht. Wer nicht nur ein Fan von Carlos Martínez und seiner Pantomime ist, sondern schon immer mal bei einer Videoaufzeichnung dabei sein wollte, hat an diesem Abend diese einmalige Gelegenheit.
Tickets
Veranstaltungsinfo

Amazing Grace – Musical

By No Comments

Am 26. März 2016 um 15.00 Uhr und 19.00 Uhr findet erstmalig das Chormusical “Amazing Grace” in Thun statt. 200 SängerInnen und Sänger aus der Region, sowie professionelle Musicaldarsteller wirken an diesem eindrücklichen Musical mit.

Das Musical „Amazing Grace“ erzählt die dramatische Geschichte von John Newton, britischer Sklavenkapitän und Verfasser des gleichnamigen weltbekannten Gospelsongs. Insziniert wird das ganze mit Gospelklassikern in frischen Arrangements und neuen Hits von Komponist Tore 
W. Aas (Oslo Gospel Choir). Es handelt von Menschenrechte und der Kraft der „erstaunlichen Gnade Gottes“. Die Texte schrieb der bekannte deutsche Journalist Andreas Malessa.

Tickets gibts hier